Porta

  • Publiziert in Porta
  • Gelesen: 625 mal

Seit dem 22. Oktober 2008 besteht zwischen der Maria Montessori Gesamtschule und der Firma Porta Möbel eine Lernpartnerschaft (Kooperation). Das Ziel der Zusammenarbeit ist eine dauerhafte Partnerschaft, von der beide Seiten gleichermaßen profitieren: Am Modell des Partnerunternehmens sollen Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer die Arbeitswelt hautnah kennen lernen und das Thema "Wirtschaft" konkret umsetzen. Das Know-how aus dem Unternehmen soll in die Fächer und in fächerübergreifende Projekte fließen. Das beteiligte Unternehmen wird durch verbesserten Zugang zu potentiellen Azubis Einblick in die Lehrpläne und einen positiven Dialog mit dem schulischen Partner von der Zusammenarbeit Nutzen ziehen.

Die Entstehung der Kooperation wurde begleitet durch das "Kooperationsnetz Unternehmen der Region und Schulen" (KURS), einer Initiative der Industrie- und Handelskammern Aachen, Bonn/Rhein-Sieg, Köln, der Handwerkskammer Köln sowie der Bezirksregierung Köln. Ziel dieser Initiative ist es, Wirtschaft und Arbeitswelt ins Klassenzimmer zu bringen und die Schüler besser auf das Arbeitsleben vorzubereiten.

Schule trifft Arbeitswelt, Theorie trifft Praxis, so kann die Kooperation treffend beschrieben werden. In Zeiten, in denen das Thema Berufswahl- und Arbeitsweltorientierung einen immer größeren Raum einnimmt, hat die Maria Montessori Gesamtschule einen geeigneten Partner gefunden, der die Schüler und Lehrer auf diesem Gebiet unterstützen wird. Die zunächst festgelegten Arbeitschwerpunkte sind :  

  • Durchführung von Betriebserkundungen
  • Vorstellung von Ausbildungsberufen
  • Angebote für Betriebspraktika / Tagespraktika
  • Vorbereitung und Durchführung eines Bewerbungstrainings
  • Einladen von Experten in Schule und Unterricht
  • Durchführung von Betriebserkundungen für Lehrer
  • Vorstellung des Betriebes in der Schule

Dieses Programm wird nach den gemachten Erfahrungen ausgewertet und gegebenenfalls angepasst, verändert, gekürzt oder auch erweitert.

weiterlesen ...
Diesen RSS-Feed abonnieren

Vertretungsplan or