Schulsanitätsdienst

  • Gelesen 237 mal

Die Malteser Aachen, vertreten durch Josef Okroi (Stadtbeauftragter) und Niklas Schartmann (Koordinator Schulsanitätsdienst Aachen), und die Maria-Montessori-Gesamtschule Aachen, vertreten durch Irmgard Braun (Schulleiterin), Emanuel Mahnke (Elternpflegschaftsvorsitzender) und Thomas Kremer (Leiter des Schulsanitätsdienstes an der MMGe) haben am 20.9.2017 einen Kooperationsvertrag zur Unterstützung eines Schulsanitätsdienstes unterzeichnet. Seit 2014 gibt es an unserer Schule einen Schulsanitätsdienst. Hier übernehmen die Schulsanis soziale Verantwortung, indem sie erkrankten Mitschülerinnen und Mitschülern helfend zur Seite stehen.

Es waren die Schulsanis selbst, die den Wunsch äußerten, Erkrankten und Verletzten noch besser zu helfen. Auf ihre Initiative hin, suchte Herr Kremer einen Kooperationspartner, bei dem die Schulsanis mehr als die Grundlagen der Ersten Hilfe kennenlernen und anwenden können. Bei den Maltesern Aachen wurde er fündig: Sie bieten neben den Erste-Hilfe-Kursen eine Fachausbildung Schulsanitätsdienst. Der Schule ist es wichtig, dass jeder interessierte Schüler sich für das Fach Schulsanitätsdienst bewerben kann. Je nach Leistungsvermögen und Lernbereitschaft werden die Schüler zukünftig die Prüfung zum Schulsanitätshelfer (Lebensrettende Sofortmaßnahmen), zum Schulsanitäter (Erste Hilfe), zum Oberschulsanitäter (Fachausbildung Schulsanitätsdienst) oder zum Leitenden Schulsanitäter (Sanitäter nach Prüfung durch einen Arzt) ablegen können. Wichtige Grundlage für Ausbildung ist die Zusammenarbeit der Lehrer und Lehrerinnen der Maria-Montessori-Gesamtschule mit den Ausbildern der Malteser Schule Aachen, die eine staatlich anerkannte Berufsfachschule für den Rettungsdienst und Fortbildungsträger für ärztliches Personal ist. So wird eine qualitative Ausbildung gewährleistet. Nach dem erfolgreichen Bestehen der Prüfungsstufe werden die Schulsanis in der Sanitätsbetreuung schulischer Veranstaltungen aktiv sein und bei Notfällen – notfalls auch aus dem Unterricht – über Funkgeräte alarmiert. Derzeit stehen 30 ausgebildete Schulsanis in Zweier-Teams bereit, um zu helfen. Viele freuen sich schon jetzt darauf, zukünftig im Katastrophenschutz der Malteser mitzuarbeiten oder einen medizinischen Beruf zu ergreifen.

Irmgard Braun

(Schulleiterin)

Letzte Änderung amDienstag, 26 September 2017 05:49

Vertretungsplan or